Datenschutzrecht

Das Datenschutzrecht wurde von Unternehmen lange unterschätzt und hat oftmals eine eher untergeordnete Rolle gespielt. In jüngster Zeit hat sich dies jedoch geändert. Nicht zuletzt das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Unzulässigkeit von Datentransfers in die USA auf Basis des bisherigen “Safe-Harbor“-Abkommens, sowie die Diskussionen zu „Privacy Shield“ - dem potentiellem Nachfolger von „Safe-Harbor“ - haben gezeigt, welch zentrale Rolle das Datenschutzrecht heute einnimmt. Immer öfter liegt auch in der Erfüllung datenschutzrechtlicher Vorgaben die eigentliche Herausforderung globaler Geschäftsmodelle von Unternehmen oder komplexer internationaler Projekte im digitalisierten Zeitalter.

Zudem wirft die neue, voraussichtlich ab Mitte 2018 in der Europäischen Union unmittelbar geltende europäische Datenschutz-Grundverordnung ihre Schatten voraus. Unternehmen sollten die Übergangszeit nutzen, um einerseits ihre Prozesse auf die neuen europäischen Vorgaben einzustellen, um andererseits aber auch Freiheiten und Spielräume zu nutzen, die sich ihnen möglicherweise bieten.

Wir beraten Unternehmen bei der Umsetzung von Datenschutzstrategien, der Anpassung ihrer Prozesse an die neue Datenschutz-Grundverordnung sowie bei sonstigen konkreten datenschutzrechtlichen Fragestellungen, die im Rahmen bestehender Prozesse oder Projekte entstehen. Dabei prüfen wir gemeinsam mit unseren Mandanten ihre Geschäftsabläufe und zeigen sowohl Risiken als auch Potentiale einer effektiven Datenschutzstrategie auf. Oftmals ergeben sich Verzahnungen zu anderen Rechtsgebieten, wie beispielsweise dem IT-Recht, dem Arbeitsrecht oder dem Wettbewerbsrecht.

In jedem Fall stellen wir unseren Mandanten ein auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Team zur Verfügung, um den Besonderheiten des konkreten Projektes gerecht zu werden und praxistaugliche Lösungen zu erzielen.