Dr. Gabriele Hucklenbruch

Fon: +49 (0) 211-1576760
Fax: +49 (0) 211-15767676
e-mail  vCard

"HIDDEN CHAMPION
VERTRAGSRECHT 2016-2017"

Dr. Gabriele Hucklenbruch, Partnerin

Dr. Gabriele Hucklenbruch berät schwerpunktmäßig im Bank- und Finanzierungsrecht, insbesondere zu allen Fragen der Absatz- und Einkaufsfinanzierung sowie im Vertragsrecht. 

Daneben leitet Frau Dr. Gabriele Hucklenbruch die Praxisgruppe Krisenmanagement. Dabei liegt ein Schwerpunkt ihrer Tätigkeit in der Beratung von Geschäftspartnern, Gesellschaftern und Organen insolventer oder von Insolvenz bedrohter Unternehmen - präventiv sowie in ihren Auseinandersetzungen mit einem Insolvenzverwalter. 

Dr. Gabriele Hucklenbruch verfügt über langjährige Erfahrung in der gerichtlichen Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen sowie darin, gerichtliche Streitigkeiten zu vermeiden.  

In den genannten Bereichen führt Dr. Gabriele Hucklenbruch regelmäßig Schulungen in den Unternehmen unserer Mandanten durch. 

Lebenslauf

  • seit Januar 2007 FRANZ RECHTSANWÄLTE
  • 2005 - 2006 VELTEN FRANZ JAKOBY
  • 1999 - 2005 Godefroid & Pielorz
  • 1999 Zulassung zur Anwaltschaft

Studium an den Universitäten Köln (Dr. iur. Köln 1998) und Düsseldorf

  • Fachanwaltslehrgang Insolvenzrecht Abschluss 2005
  • Zertifizierte Restrukturierungs- und Sanierungsexpertin 2013

Dr. Gabriele Hucklenbruch ist Mitglied in folgenden Organisationen:

  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht und Arbeitsgemeinschaft Insolvenzrecht im DAV
  • Arbeitskreis für Insolvenzwesen Köln
  • Common Purpose

Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch

Ausgewählte Vorträge / Veröffentlichungen

Vorträge

  • 18. November 2015: „Vertragsmanagement“, Vortragsveranstaltung für den Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.V. (BME) zusammen mit Herrn Dr. Volkmar Kruk, Reifenhäuser GmbH & Co. KG Maschinenfabrik, Troisdorf
  • 30. September 2015: „Übernahmen und Insolvenzen auf der Abnehmerseite: Risiken für die betroffenen Lieferanten“, Herbsttagung des Herstellerverbandes Haus und Garten e.V., Köln
  • 12. November 2013: „Handlungsmöglichkeiten in der kriselnden Kundenbeziehung“, Fachverband Pulvermetallurgie e. V., Hagen
  • 27. September 2012: „Der Lieferant vor und während der Insolvenz des Abnehmers“,  Herbsttagung des Herstellerverbandes Haus und Garten e.V., Bonn
  • 24. April 2012: „Umgang mit Einkaufsverträgen und Zulieferinsolvenzen in Krisenzeiten“, 5. Dow Jones Stahlmarkt Dialog, Frankfurt am Main
  • 21. April 2010: „Vertragsgestaltung und Lieferanteninsolvenz“, Dow Jones Konferenz Agrarmarkt 2010, Frankfurt am Main
  • 28. Januar 2010: „Rechtliche Gesichtspunkte bei Lieferanteninsolvenzen“, Dow Jones Aluminium-Forum, Dortmund
  • 25. November 2009: „Rechtliche Gesichtspunkte bei Lieferanteninsolvenzen“, 3. Dow Jones Stahlmarkt Dialog, Frankfurt am Main

Veröffentlichungen

  • WSM 9/2013 „Schwerpunkt Mittelstandsfinanzierung – Möglichkeiten der Einkaufsfinanzierung“
  • WSM 7/2013 „Die Lieferantenfrage - Handlungsoptionen des Zulieferers bei Insolvenz des Kunden“
  • „Aufrechnung gegenüber einem insolventen Geschäftspartner“, in: Dow Jones Stahl Monitor, Nr. 8, 4/2009, S. 7 f.
  • „Rechtliche Möglichkeiten bei Lieferanteninsolvenzen“, Schriftlicher Lehrgang Rechtswissen im Einkauf, Management Circle, 2007
  • „Mehrerlös bei Weiterveräußerung eines Sicherungsguts“, Besprechung der Entscheidung des BGH vom 3.11.2005 - IX ZR 181/04, in: FLF 3/2006, S. 113 ff.
  • „Widerspruch des vorläufigen Insolvenzverwalters gegen Belastungsbuchungen“, Besprechung der Entscheidung des BGH vom 4.11.2004 - IX ZR 22/03, in: FLF 2/2005, S. 78 ff.
  • „Neuere Rechtsprechung zum Leasingvertragsrecht“, Co-Autorin, Beilage Nr. 4/2001 zum Betriebs-Berater (Leasing-Berater), S. 27 ff.
  • „Umweltrelevante Selbstverpflichtungen - ein Instrument progressiven Umweltschutzes?“, 2000