French Desk

Wir begleiten französische Mandanten in Deutschland und beraten sie im Rahmen ihrer laufenden Geschäftstätigkeit in allen wichtigen Bereichen des Wirtschaftsrechts. Wir verstehen uns dabei als dauerhafte Begleiter und Ansprechpartner für alle rechtlichen und kulturellen Herausforderungen, die sich französischsprachigen Unternehmen in Deutschland stellen. Darüber hinaus begleiten wir als erfahrene Transaktionsanwälte seit Jahren französische Investoren bei M&A-Transaktionen und Strukturmaßnahmen in Deutschland, darunter mittelständische Unternehmen, Wachstumsunternehmen des Technologie- und Internetbereichs sowie CAC 40-Unternehmen.

Da eine deutsch-französische Praxis keine Einbahnstraße sein kann, haben wir unser Beratungsprofil von Anfang an kontinuierlich ausgebaut und unser Profil im Bereich des französischen Rechts weiter geschärft. Wir begleiten deutsche Mandanten im Rahmen von M&A Prozessen in Frankreich und deutsche Finanzinvestoren bei Investments in französische Wachstumsgesellschaften, so in den Technologiestandorten Lyon und Grenoble. Wir unterstützen unsere deutschen und schweizerischen Mandanten mit unseren französischen Kooperationspartnern dabei, ihr Geschäft in Frankreich auf- und auszubauen. Die Schwerpunkte unserer Beratung im französischen Recht einschließlich des internationalen Privatrechts liegen im Gesellschaftsrecht, Handelsrecht, Vertragsrecht und Arbeitsrecht.

Unser French Desk setzt sich aus erfahrenen deutschen und französischen Anwälten und Anwältinnen zusammen, die in beiden Sprachen zuhause sind.

Zusammengefasst umfasst die Beratung durch unser French Desk insbesondere:

  • Beratung im deutschen und französischen Recht durch deutsche Rechtsanwälte und französische Avocats
  • Grenzüberschreitende Unternehmenstransaktionen
  • Gründung von ausländischen Tochtergesellschaften in Deutschland und in Frankreich und Beratung bei der Rechtsformwahl
  • Gesellschaftsrechtliche Begleitung von (Tochter-)Gesellschaften in Deutschland und in Frankreich (Corporate housekeeping)
  • Unterstützung bei der Gestaltung der internen Abläufen in internationalen Gruppen (Haftungsfragen, Cash-Pool-Verträge, Schaffung von reporting lines)
  • Arbeitsrechtliche Unterstützung in Deutschland und in Frankreich, ausgelagerte Personalabteilung: Gestaltung und Beendigung von Arbeitsverträgen, Geschäftsführerdienstverträge, Gruppeninterne Mobilität, Organisation der arbeitsrechtlichen Abläufen, Lösung entstandener Konflikte
  • Gestaltung und Verhandlung von Vertriebsverträgen und AGB nach deutschem und französischem Recht
  • Führung und Begleitung von Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen und Schiedsgerichten in Deutschland und in Frankreich, außergerichtliche Konfliktlösung
  • Durchsetzung von Forderungen im Ausland
  • Anerkennung und Vollstreckung von ausländischen Urteilen