Aktuelles

"Start-Ups - Chancen und Risiken für Investoren", Vortrag von Herrn Dr. Neven

Dr. Christoph Neven hielt einen Vortrag zum Thema "Der Beteiligungsvertrag" auf der Informationsveranstaltung „Start-Ups – Chancen und Risiken für Investoren“.

Die Veranstaltung wurde durch das Amt für Wirtschaftsförderung der Landeshauptstadt Düsseldorf, die Wirtschaftsjunioren Düsseldorf sowie die Angel Engine, eine Vereinigung von Düsseldorfer Business Angels, organisiert und fand im Wirtschaftsclub Düsseldorf statt.

 

FRANZlegal berät Rolf Benz bei der Veräußerung von RUF-Bett

Der bekannte Nagolder Premium-Polstermöbelhersteller Rolf Benz hat sein Tochterunternehmen RUF-Bett an die Hannoveraner Beteiligungsgesellschaft NORD Holding verkauft. Der Kaufvertrag wurde am 30. September 2016 vollzogen, zeitgleich mit dem Verkauf von Parador durch die Hüls-Unternehmensgruppe, zu der auch Rolf Benz gehört. Über die Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

RUF-Bett produziert mit rund 200 Mitarbeitern Premium-Betten am Standort Rastatt/Baden. NORD Holding zählt zu den führenden Eigenkapitalinvestoren für den gehobenen Mittelstand.

Zu Hüls und Rolf Benz unterhält FRANZ-Partner Dr. André Kowalski langjährige Mandatsbeziehungen. Auch bei dem Verkauf von RUF-Bett vertrauten Hüls und Rolf Benz auf den erfahrenen Transaktionsspezialisten, der von seinen Partnern Axel Staudt (M&A/Kartellrecht), Ute Spiegel (Arbeitsrecht) und Dr. Christoph Neven (M&A/Gesellschaftsrecht) unterstützt wurde.

Ansprechpartner: Dr. André Kowalski/Dr. Christoph Neven

FRANZlegal berät Hüls bei der Veräußerung von Parador

Die Hüls-Unternehmensgruppe hat ihr Tochterunternehmen Parador an die Hannoveraner Beteiligungsgesellschaft NORD Holding verkauft. Der Kaufvertrag wurde am 30. September 2016 vollzogen, zeitgleich mit dem Verkauf von RUF-Bett durch die Hüls-Tochter Rolf Benz. Über die Einzelheiten der Transaktion haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Die Hüls-Unternehmensgruppe ist vor allem mit den Marken Rolf Benz, hülsta und Loddenkemper als einer der renommierten deutschen Möbelhersteller bekannt. Parador produziert mit rund 550 Mitarbeitern Premium-Bodenbeläge an den Standorten Coesfeld/Westfalen sowie Güssing/Österreich. NORD Holding zählt zu den führenden Eigenkapitalinvestoren für den gehobenen Mittelstand.

Zu Hüls unterhält FRANZ-Partner Dr. André Kowalski langjährige Mandatsbeziehungen. Auch bei dem Verkauf von Parador vertraute Hüls erneut auf den erfahrenen Transaktionsspezialisten, der von seinen Partnern Axel Staudt (Kartellrecht), Ute Spiegel (Arbeitsrecht) und Dr. Christoph Neven (M&A/Gesellschaftsrecht) unterstützt wurde.

Ansprechpartner: Dr. André Kowalski/Dr. Christoph Neven

FRANZlegal berät Thomas-Krenn.AG

FRANZ Rechtsanwälte hat die Thomas-Krenn.AG, Freyung, bei der Veräußerung des Hostinganbieters filoo GmbH, Gütersloh an die Adacor Hosting GmbH, Essen, beraten. Die Thomas-Krenn.AG stellt Server her und betreibt einen Onlineshop für hochwertige Serverlösungen. Die Adacor Hosting GmbH hat sich auf die Realisierung von Managed-Hosting-Projekte spezialisiert. Zum weiteren Leistungsangebot gehören Managed Cloud Services sowie der Aufbau und der Betrieb kundenspezifischer Cloud-Lösungen.

Dr. Christian Franz, Axel Staudt und Antonio Calderon berieten die Thomas-Krenn.AG bei dieser Transaktion.

Ansprechpartner: Axel Staudt

FRANZlegal berät Songwon Industrial Co., Ltd. bei Kooperation mit Heraeus

FRANZlegal beriet Songwon Industrial Co., Ltd., den weltweit zweitgrößten Erzeuger von Polymerstabilisatoren, bei der Kooperation mit dem deutschen Unternehmen Heraeus auf dem Gebiet der Entwicklung und Vermarktung hochwertiger Spezialchemikalien für die Elektroindustrie. Diese neue Kooperation vereint Songwons ausgeprägtes Fachwissen in den Bereichen F&E sowie der Fertigung von Chemikalien mit den technischen Fähigkeiten und dem hohen Ansehen von Heraeus in der Elektronikchemikalien-Branche und erweitert den Zugang beider Unternehmen zum globalen Elektronikmarkt.

Songwon Industrial Co., Ltd. wurde während dieser Transaktion von Dr. Udo von Fragstein, Dr. Patrick Vogt, Antonio Calderón und Axel Staudt beraten.

Ansprechpartner: Dr. Udo von Fragstein/Dr. Patrick Vogt